Gestrickte Geschichte(n)

Drei Könige. Auf dem Weg. Vom Engel geleitet.

Hin zur Krippe.

So viele zieht es hin zur Krippe in der das Kind, die Hoffnung, neu geboren liegt.

Viele Geschichten zieht diese eine Geburtsgeschichte nach sich. Für wen sie Gültigkeit besitzt, für den vermittelt sie auch Geborgenheit…bei allem Kampf, Krieg und Chaos um sie herum. Damals…und heute.

Viele Menschen beschäftigen sich seit Jahrtausenden mit der Darstellung dieser Geschichte(n). Bildnerisch, wortmalerisch oder darstellend.
Unsere Profession ist das Textile Handwerk. Eine noch ältere Geschichte als die der Geburt des Christuskindes. Mit in die Menschheitsgeschichte und deren Entwicklung weit hineinreichenden Wurzeln und Veranlagungen.
Kopf, Herz und Hand sind die Schlüssel zu unserer menschlichen Intelligenz, die in diesem Sinne die intellektuellen Fähigkeiten weit überflügelt, weil sie eben jene spirituellen, handwerklichen und sozialen Aspekte beinhaltet, die uns zu denen gemacht haben, die wir sind.

Mit allem Komfort und Drum und Dran.

Und ehe ich jetzt auch dieses Fass um die Klimakrise, die auch an menschliche Fähigkeiten gebunden ist, aufmache…

…möchte ich den Bogen lieber zum Wollladen und unseren so wunderschönen Begegnungen mit den Menschen, die auf dem Krippenweg eher zufällig oder ganz gezielt auf unsere ganz handgestrickte und gehäkelte Krippenfiguren treffen. Und für einen Augenblick lächelnd mehr als nur die eine Geschichte in ihrem Inneren beginnen zu bewegen.

Wir wünschen allen unseren Besucher*innen, Kund*innen, Freunden und Freundinnen und allen Wollbegeisterten auch von weit her eine schöne vorweihnachtliche Zeit und Festtage voller Wunder und Frieden.

Herzliche Grüße aus der Redaktion 🙂 und vom ganzen Görg & Görg-Team